Schweriner SeeHarzVogelsbergBayerischer WaldBildergalerieCall back Formular

„Winteruniversität 2018 - zwischen Romantik und Realismus“

Die Winteruniversität 2018 möchte Erleben und Lernen in einer besonderen Jahreszeit und an einem besonderen Ort, dem Winter im Bayerischen Wald ermöglichen. Zwischen ‚Kälte und Kachelofen‘ werden Studierende und Professoren/innen gleichermaßen durch praktische und theoretische Beiträge aktiv.

Wir freuen uns auf Sie und Euch!
Tony Jäger, im Namen des Vorbereitungsteams

Winteruniversität 2018 im Überblick

Termin
Die Winteruniversität 2018 beginnt am Montag, den 19.02.2018 zwischen 13.oo Uhr und 14.oo Uhr und endet am Samstag, den 24.02.2018 zwischen 9.oo Uhr und 10.oo Uhr.

Ort
Stattfinden wir die Winteruniversität 2018 bei erlebnistage Bayerischer Wald. Als Unterkunft steht das Haus Wiesengrund bei Bischofsreut zur Verfügung. 

Anschrift
erlebnistage Bayerischer Wald, Haus Wiesengrund, Bischofsreut 23, 94145 Haidmühle

Ansprechpartner und Kontakt
Als Ansprechpartner der Winteruniversität fungiert wieder Tony Jäger, Telefon: 08556 - 9729-21, E-Mail: t.jaeger@erlebnistage.de

Leitung und Vorbereitungsteam
Träger dieser Veranstaltung ist der eingetragene Stiftungsverein Gesellschaft zur Förderung der Erlebnispädagogik | GFE. Wie bei den vergangenen Winteruniversitäten wird wieder Frau Katharina Heimrath B.A. die Leitung der Veranstaltung übernehmen. Hierbei wird sie tatkräftig von Hr. Prof. Dr. Werner Michl M.A. (Technische Hochschule Nürnberg Georg-Simon-Ohm) und dem Team der erlebnistage Bayerischer Wald unterstützt. Einige Hochschullehrer werden sich dankenswerterweise wieder dem Vorbereitungsteam anschließen: Prof. Dr. Janne Fengler (Alanus Hochschule Alfter bei Bonn), Prof. Dr. Nik Klever (Hochschule Augsburg, Bergwacht Bayern), Lena Krone (LfbA) (Georg-August-Universität Göttingen), DSA Franz Schiermayr (Fachhochschule Oberösterreich, Campus Linz), Dr. Martin Scholz (Universität Augsburg), Dipl. Sozialpädagoge Holger Seidel M.S.M. (Ostfalia Hochschule Braunschweig/Wolfenbüttel), Prof. Dr. Heike Tiemann (Universität Leipzig), Rafaela und Reinhard Zwerger (Zwerger&Raab GmbH, Hinterzarten).

Teilnehmer
Teilnehmer sind Studierende und ihre Dozenten, gesamt bis zu ca. 75 Personen. Bislang haben sich interessiert bzw. angekündigt Hochschulen und Teilnehmer aus v.a. Deutschland und Österreich.

Anmeldung
Die Anmeldung erfolgt über die Hochschule oder wenn Sie nicht an einer der aufgelisteten Hochschulen studieren über unsere Kontaktformular. Die Anmeldung muss bis 01. Dezember 2017 (falls Hochschulgruppe gesammelt, bitte bei den mitreisenden Hochschullehren erfragen) bei Tony Jäger erfolgt sein. Danach bzw. bis zum 15. Januar 2018 können freie Plätze an sog. Einzelanmelder oder Interessierte von Warte- und Nachrückerlisten vergeben werden.

Abschluss
Wir empfehlen den beteiligten Hochschulen die erfolgreiche Teilnahme an der Veranstaltung mit 2 ECTS-Punkten anzuerkennen. Zusätzlich wird die erfolgreiche Teilnahme an der Winteruniversität mit einem Zertifikat dokumentiert. Dieses Zertifikat wird von Dozenten der teilnehmenden Hochschulen der Winteruniversität unterschrieben. Die wesentlichen Inhalte der Veranstaltung sind dort stichpunktartig aufgeführt. 

Kosten/Leistungen
Die Kosten zur Teilnahme an der Winteruniversität 2018 betragen für Studenten, Professoren und weitere Gäste 230 € pro Person für Unterkunft, Speisen, warme Getränke, das Veranstaltungsprogramm, die Trainer, sowie die Materialmiete für alle angebotenen Aktivitäten.

Der Teilnehmerbeitrag ist (falls Hochschulgruppe gesammelt, bitte bei den mitreisenden Hochschullehren erfragen) bis zum 15. Januar 2018 zu überweisen. Bitte angeben Vor- und Nachname, Hochschule, Winteruniversität 2018; Bankverbindung Winteruniversität bitte erfragen;

Kann ein Teilnehmer nach dem 15. Januar 2018 nicht teilnehmen, wird eine Stornogebühr von 60 % des (bereits bezahlten) Kurspreises einbehalten, die restlichen 40 % werden zurücküberwiesen - sofern kein Ersatz gefunden werden kann. Anreise, Bettwäsche und kalte Getränke sind nicht im Preis enthalten.

An- und Abreise
Die Anreise erfolgt entweder per Privat-PKW direkt zum Haus Wiesengrund oder per Bahn nach Passau; es wird ein Shuttle (Dauer ca. 1 Stunde) am Montag, um 13.oo Uhr ab Hauptbahnhof Passau zum Haus Wiesengrund angeboten; ebenso am Samstag um 9.oo Uhr ein Shuttle zurück nach Passau; Teilnehmerbeitrag 5 € pro Person pro Fahrt;

Die Ankunft soll zwischen 12.oo Uhr und 14.oo Uhr erfolgen; um 14.3o Uhr ist Beginn der Veranstaltung - wir bitten um Pünktlichkeit! Parkmöglichkeiten bestehen am Haus, genaue Informationen gibt es vor Ort; komplette Winterausrüstung inkl. Schneeketten wird dringend empfohlen! 
Hier geht es zu einer Anfahrtsbeschreibung zum Haus Wiesengrund.

Unterkunft
Die Unterkunft erfolgt im Haus Wiesengrund, das auf knapp 1000 Meter Höhe liegt; die Teilnehmer übernachten in Mehrbettzimmern (4 bis 8 Betten) und nutzen gemeinsam die sanitären Einrichtungen der Zimmer. Eine Zuordnung zu den Zimmern wird aufgrund der Anmeldezahlen von uns im Vorfeld der Veranstaltung organisiert und vor Ort bekannt gegeben. Eine dreiteilige Bettwäsche ist mitzubringen; die Ausleihgebühr für Bettwäsche beträgt 7 € für die Woche.

Verpflegung/Küchendienste
Bei der Verpflegung ist neben den Aktivitäten der ‚guten Geister im Haus‘ die Initiative der Teilnehmenden gefragt: jeden Tag wird eine warme Mahlzeit ins Haus geliefert, die restlichen Mahlzeiten gestaltet die Gruppe selbständig mit den von uns bereitgestellten Lebensmitteln in den Selbstversorgerküchen des Hauses.

Für das Auf- und Abdecken der Tische, sowie für das Spülen des Geschirrs sind die Teilnehmenden ebenso zuständig. Unser Team der erlebnistage Bayerischer Wald freut sich auf Mithilfe! Vegetarische, vegane Essen oder Mahlzeiten ohne Schweinefleisch können bestellt werden. Bei weiteren Besonderheiten oder Allergien bitten wir um Nachricht!

Mitzubringen
Wer Schneeschuhe oder Skilanglaufausrüstung hat, kann diese gerne mitbringen - führt aber aus organisatorischen Gründen zu keinem Abzug des Teilnehmerbetrages. Sollte jemand Bettwäsche vergessen haben, kann er diese gegen eine Gebühr von 7 € bei uns ausleihen;

Inhalte
Folgende Programmpunkte werden zentrale Elemente für die Winteruniversität 2018 werden:

  • Bewegung im Schnee: spielerisches Lernen und kleine Touren mit Langlaufskiern und Schneeschuhen; Orientierungstouren mit Übernachtung in alten Bauernhäusern eines Freilichtmuseums; Nachtwanderung
  • Bau einer Schneestadt: Kunstobjekte, Iglus und Versammlungsplätze, Labyrinth; feierliche Einweihung; Kreative Verschönerung der Schneestadt (Snow-Art)
  • Unterwegs im Winter: Ausrüstung, Sicherheit, Verhaltensregeln, Notfälle, Lawinenkunde, praktische Übungen
  • Spiele und Übungen im Schnee: Problemlösungsaufgaben im und mit Schnee
  • Input, Vorträge, Hintergründe: Verschiedene Betrachtungen des Themengebietes Erlebnispädagogik im Winter; Statements der Lehrenden

Das genaue Programm sowie die Mitwirkung der Teilnehmer werden nach Anmeldeschluss festgelegt. In den Vorjahren haben die Teilnehmer der einzelnen Hochschulen jeweils einen Programm-Baustein vorbereitet und mit Hilfe des Winteruniversitäts-Teams durchgeführt.

Besuchstage für interessierte Professoren/-innen
Am Dienstag, den 20.02.2018 und Mittwoch, den 21.02.2018 werden wir wieder sog. Besuchstage anbieten: interessierte Professoren und Professorinnen, die nicht mit ihren Studierenden teilnehmen können, haben an diesen beiden Tagen die Möglichkeit, uns kennen zu lernen und an der Veranstaltung teilzunehmen; eine Unterkunft im Ort können wir gerne vermitteln; bei Interesse wenden Sie sich bitte an Hr. Tony Jäger bzw. hier.