Schweriner SeeHarzVogelsbergBayerischer WaldBildergalerieCall back Formular

Studienbegleitende Veranstaltungen

Sehr geehrte Dozenten und Professoren!

Sie sind Pädagoge an einer Hochschule und als Dozent oder Professor tätig? Sie engagieren sich in der Ausbildung von Erwachsenen? Sie sind an der Verbindung zwischen erlebnispädagogischer Theorie und Praxis interessiert?

Wir, die Gesellschaft zur Förderung der Erlebnispädagogik mit ihrer Einrichtung erlebnistage sind ein Stiftungsverein mit über 25-jähriger Erfahrung in der Aus- und Weiterbildung von jungen Pädagogen. Wir kooperieren mit Fachschulen, Fachhochschulen und Universitäten aus dem gesamten Bundesgebiet und verstehen uns als kompetenter Partner, der seine umfangreichen Erfahrungen in die wissenschaftliche Tätigkeit der Hochschulinstitute einbringt und somit theoretische Lehrinhalte durch Praxiserfahrungen bereichert.

Unser wissenschaftlicher Beirat unterstützt uns bei der Kooperation und Entwicklung von Angeboten für Hochschulen und vertritt die erlebnistage als Multiplikatoren in Hochschulen und weiteren externen Gremien.

Folgende Angebote können wir Ihnen  und Ihren Studierenden machen (zum Öffnen bitte klicken!):

Erlebnispädagogisches Praxis-Wochenende

„Erleben - Erfahren - Lernen“

als Schnupperveranstaltung, Blockseminar oder Exkursion an all unseren erlebnistage-Standorten

Zielgruppen:
Hier sprechen wir vor allem Erzieherklassen sowie Studenten und Seminargruppen von v. a. pädagogischen Fachrichtungen an.

Standorte:
Das Praxis-Wochenende kann an allen erlebnistage-Standorten durchgeführt werden.

Zeitraum und Dauer:
Freitag (ca. 18.oo Uhr) bis Sonntag (ca. 14.oo Uhr), ganzjährig - Termine jederzeit nach Vereinbarung. Bitte fragen Sie uns bei Bedarf nach anderen An- und Abreisezeiten sowie Aufenthaltsdauern.

Ziele und Inhalte:

  • Im Rahmen dieser Veranstaltungen können Sie die handlungsorientierte Methode Erlebnispädagogik einmal ganz praktisch kennen lernen und mehr über ihre Hintergründe erfahren. Das gemeinsame praktische Ausprobieren sowie das persönliche Erleben ausgewählter Programmbausteine stehen vorerst im Mittelpunkt.
  • Auswertungsrunden, ausgewählte Hintergrundinformationen und Literaturhinweise sowie die Diskussion von Übertragungsmöglichkeiten auf das jeweilige Berufsfeld sprechen Sie, im Anschluss an das Erlebte, als Multiplikatoren, an.
  • Darüber hinaus haben Sie hierbei auch die Möglichkeit, wertvolle Tipps zur Durchführung einfacherer erlebnispädagogischer Übungen zu sammeln und können das Wochenende gemeinsam mit Ihren Mitstudierenden verbringen.

Programm:
Anreise individuell bis Freitag späten Nachmittag. Belegung der Unterkunft, Einweisung, Beginn des Programms. Die Programmbausteine setzen wir gerne gemeinsam mit Ihnen und Ihren Wünschen und Anforderungen an das Seminarkonzept und den sportlichen oder inhaltlichen Herausforderungen zusammen. Abreise sonntags nach dem Mittagessen individuell.

Start ins Studium

„Basis für ein erfolgreiches Studium“

bei Ihnen an der Hochschule vor Ort oder bei einem unserer erlebnistage-Standorte

Zielgruppen:
Diese Einführungstage richten sich an Studierende im 1. Semester - häufig angenommen von sog. MINT-Studierenden der Fachrichtungen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik - jedoch natürlich an alle Fachrichtungen!

Standorte:
Die Veranstaltung kann an allen erlebnistage-Standorten durchgeführt werden, nach Absprache und Entfernung zum nächsten erlebnistage-Standort auch bei Ihnen an der Hochschule vor Ort.

Zeitraum und Dauer:
Vor Ort an Ihrer Hochschule ein Tag von ca. 9.oo Uhr bis 17.3o Uhr oder als Veranstaltung an einem erlebnistage-Standort für die Dauer von 2 bis 3 Tagen. Termine zu Semesterbeginn bzw. jederzeit nach Vereinbarung.

Ziele und Inhalt:
Im Rahmen dieser Veranstaltungen können sich die Studierenden kennen lernen, erste private Freundschaften schließen und studentische Netzwerke knüpfen. Handlungsorientiert sowie mit Spaß und Freude am Lernen werden z. B. Kommunikations- und Kooperationskompetenzen gefördert, überprüft und Anregungen für eine Weiterentwicklung gegeben.

Programm:
An dieser Stelle lassen wir lieber einen zufriedenen Hochschul-Partner sprechen, der das erlebnistage-Angebot ‚Start ins Studium’ seit Jahren erfolgreich praktiziert: „Die bisherigen Einführungstage haben ein überwältigendes positives Echo hervorgebracht - fragen Sie Ihre Kommilitonen, die bereits mitgemacht haben.“

Als Anregung zu einem möglichen Inhalt bzw. Ablauf informieren Sie sich hier

Projekt-Kick-Off

„Einführung in Team- und Projektarbeit“

als dreitägige Startveranstaltung an einem unserer erlebnistage-Standorte

„In den wichtigsten Ausbildungsstätten in Deutschland (Schulen, Fachhochschulen, Universitäten) gibt es keine professionelle Ausbildung zu fundamentalen Spielregeln von Kommunikation und Kooperation und zu „professioneller Menschenführung“ – selbst im Fach Psychologie und in der Kommunikationswissenschaft.

Die Ausbildung beschränkt sich in ihrer Mindestanforderung ausschließlich auf die Vermittlung von juristischen, ökonomischen und technischem Fach-Know-How. Die zentralen Einrichtungen bilden viel zu wenig in den Schlüsselqualifikationen aus, die Führungskräfte in Wirtschaft, Verwaltung und öffentlichen Einrichtungen dringend brauchen: Teamarbeit, Verantwortungsbewusstsein, vernetztes Denken, Zukunftsorientierung, Fähigkeit zu Innovation, Bereitschaft, Wagnisse einzugehen. In allen Fällen ist die „Fähigkeit zur Kommunikation“ die Basisvoraussetzung“

(Frey, D. (2000). Kommunikations- und Kooperationskultur aus sozialpsychologischer Sicht. In: H. Mandl & G. Reinmann (Hrsg.). Wissensmanagement. Informationszuwachs - Wissensschwund? Die strategische Bedeutung des Wissensmanagements (73-92). München: Oldenbourg)

Zielgruppen:
Diese Startveranstaltungen richten sich z. B. an Studierende im 4. Semester (Beginn des ersten Studienprojektes) bzw. 6. Semester (Beginn des zweiten Studienprojektes)  - häufig angenommen von sog. MINT-Studierenden der Fachrichtungen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik - für alle Fachrichtungen geeignet!

Standorte:
Die Projekt-Kick-Off-Seminare können an allen erlebnistage-Standorten durchgeführt werden.

Zeitraum und Dauer:
Freitag (ca. 18.oo Uhr) bis Sonntag (ca. 14.oo Uhr), ganzjährig - Termine jederzeit nach Vereinbarung. Bitte fragen Sie uns bei Bedarf nach anderen An- und Abreisezeiten sowie Aufenthaltsdauern.

Ziele und Inhalte:
Im Rahmen dieser Veranstaltungen können sich die Studierenden als zukünftige Projektgruppe finden und eine Basis für eine erfolgreiche Zusammenarbeit legen bzw. ihre Teamarbeit als schon bereits bestehende Projektgruppe reflektieren und verbessern. Zielfindung, Rollen im Team, Umgang mit Konflikten, Moderation und Präsentation sowie Input in aktuelle Projektmanagement-Methoden können Inhalt der handlungsorientierten Veranstaltungen sein.

Programm:
An dieser Stelle lassen wir lieber einen zufriedenen Hochschul-Partner sprechen, der das erlebnistage-Angebot ‚Projekt-Kick-Off’ seit Jahren erfolgreich praktiziert: „Die Projekt-Kick-Off-Tage sind natürlich kein "Überlebenstraining", sondern eine wichtige und wertvolle Veranstaltung um Ihr Projekt von Anfang an besser meistern zu können.“

Praxisbörsen - Vorträge - Workshops - Lehraufträge (kostenlos)

„Erlebnispädagogik - Praktische Erfahrungen und theoretische Vertiefungen“

Diese Angebote richten sich an Fachschulen, Fachhochschulen und Universitäten im gesamten Bundesgebiet, dabei vor allem (sozial)-pädagogische, sportliche und ‚verwandte’ Fachbereiche und Fakultäten.

Wir kommen auf Wunsch gerne zu Ihnen und bringen unsere umfangreichen Erfahrungen in die wissenschaftliche Tätigkeit Ihrer Fach-/Hochschule oder Ihres Institutes ein und unterstützen Sie bei der Verzahnung von Theorie und Praxis, je nach Wunsch und Anlass, ganzjährig und kontinuierlich.

Eine Präsentation der Aus- und Weiterbildungsangebote der GFE I erlebnistage im Rahmen einer Praxisbörse ergänzen wir gerne durch informative Kurzvorträge oder kompakte Workshops zum Thema Erlebnispädagogik.

Auch sind wir natürlich bereit, Lehraufträge zum Thema handlungsorientiertes Lernen zuverlässig und kompetent auszugestalten - auf Wunsch mit einem Blockseminar an einem unserer erlebnistage-Standorte verknüpft.


Interesse?

Dann nehmen Sie hier Kontakt mit uns auf
Zum Kontaktformular

Gerne kommen wir auch mit unserem erlebnistage-Mobil zu Ihnen! Weitere Informationen unter: erlebnistage mobil für Hochschulen