Schweriner SeeHarzVogelsbergBayerischer WaldBildergalerieCall back Formular

FAQ – Häufig gestellte Fragen


Allgemeines:

Über welche Ausbildung verfügen die erlebnistage-Mitarbeiter?

Über welche Ausbildung verfügen die erlebnistage-Mitarbeiter?

Unsere Mitarbeiter – wir nennen sie Teamer - sind in der Regel Studierende und Absolventen pädagogischer Fachrichtungen (Sozialpädagogik, Soziale Arbeit, Diplompädagogik, Lehramt und Erzieher). Unsere Ausbildung steht aber auch geeigneten Personen ohne Ausbildung/Studium dieser Fachrichtungen offen.
Alle Teamer durchlaufen standardisiert pädagogische und fachsportliche Grundlehrgänge und müssen an einem eigens entwickelten und wissenschaftlich begleiteten Seminarangebot teilnehmen.
Alle an Ausbildung und Anleitung beteiligten Personen sind ebenfalls Sozialpädagogen usw. (s. o.) und qualifizieren sich über ein verpflichtendes internes Seminarangebot ebenfalls weiter. Weitere Infomationen lesen Sie hier.

Zu welcher Uhrzeit sollen Gruppen an- und abreisen?

Zu welcher Uhrzeit sollen Gruppen an- und abreisen?

Bitte planen Sie die Anreise ab 12 Uhr und die Abreise gegen 10 Uhr ein. Für Sonderabsprachen bitte Kontakt mit dem Standort aufnehmen.

Sind Ihre Häuser mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen?

Sind Ihre Häuser mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen?

Grundsätzlich sind unsere Häuser mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Ausführliche Informationen und Hilfen zur Anreise erhalten Sie bei den Beschreibungen der jeweiligen erlebnistage-Standorte.

Können wir auch mit weniger als 15 Personen kommen?

Können wir auch mit weniger als 15 Personen kommen?

Je nach Standort und Belegungsort (Häuser, Hütten, Zeltplatz) sind auch Kurse mit weniger als 15 Personen möglich.
Bitte fragen Sie an dem betreffenden Standort nach den möglichen Teilnehmerzahlen und Preisen.

Können wir auch ohne zweite Begleitperson zu Ihnen kommen?

Können wir auch ohne zweite Begleitperson zu Ihnen kommen?

Grundsätzlich ist es auch möglich, mit nur einer Begleitperson zu uns zu kommen. Wir empfehlen jedoch, dass zwei Betreuer pro Gruppe anreisen. Bitte beachten Sie auch evtl. Vorgaben Ihrer Schule oder der Kultusministerien.

Wir können Ihnen Ihre Aufsichtspflicht während der Gruppenfahrt nicht abnehmen. Unsere Teamer können Sie jedoch nach Absprache mit Ihnen bei der Ausübung dieser Aufsichtspflicht unterstützen. Die letztendliche Entscheidung über die Durchführung oder den Abbruch einer Aktion verbleibt bei Ihnen.

Müssen wir die Küchen- und Hausdienste bereits vorher einplanen?

Müssen wir die Küchen- und Hausdienste bereits vorher einplanen?

Wir empfehlen Ihnen die entsprechenden Dienste schon vor Ihrer Anreise einzuplanen. Nach Absprache mit unseren Mitarbeitern ist dies jedoch auch noch am Anreisetag möglich.

Während der Gruppenfahrt ist Verantwortungsübernahme nicht nur bei den Aktivitäten wichtig, sondern auch im täglichen Miteinander. Küchen- und Hausdienste sind nicht nur notwendige Tätigkeiten, sondern auch Bestandteil unseres erlebnispädagogischen Programms.


Zu den Kursangeboten und Programmen:

Welche Aktionen gibt es?

Welche Aktionen gibt es?

Bitte lesen Sie mehr bei unseren Programm-Bausteinen bzw. informieren sich durch die Beschreibungen der jeweiligen erlebnistage-Standorte.

Welches Ziel verfolgen Ihre Aktionen?

Welches Ziel verfolgen Ihre Aktionen?

Wir bieten erlebnispädagogische Aktivitäten an, die zum Ziel haben, die Persönlichkeit zu fördern und eine Gemeinschaft zu bilden. Dabei sind wir hauptsächlich im Lernfeld Natur unterwegs. Ausführliche Informationen über unser pädagogisches Kurskonzept erhalten Sie hier.

Kann ich bei der Programmgestaltung mitbestimmen?

Kann ich bei der Programmgestaltung mitbestimmen?

Ja, sogar gerne. Sie, als Verantwortlicher für Ihren Gruppenaufenthalt, haben die Möglichkeit, Programmwünsche zu äußern oder uns nähere Informationen über die Zusammensetzung und die Altersstruktur Ihrer Gruppe sowie Ihre pädagogischen Ziele zu geben. Wir werden Ihnen dann aus der Vielzahl unserer Programmbausteine einen Entwurf unterbreiten, den wir detailliert mit Ihnen besprechen und abstimmen. Auf diese Weise erhalten Sie ein individuell auf Ihre Gruppe zugeschnittenes Programm.

Ist Ihr Angebot ganzjährig durchführbar?

Ist Ihr Angebot ganzjährig durchführbar?

Ja! Bitte beachten Sie auch unsere Specials für verschiedene Jahreszeiten und Monate.

Was macht man im Winter oder bei Regen?

Was macht man im Winter oder bei Regen?

Viele unserer Programmbausteine sind Aktivitäten in der Natur; also „an der frischen Luft“. Die Aktivitäten können in Länge und Intensität entsprechend des jeweiligen Wetters variiert werden, so dass „Wind und Wetter“ eher eine untergeordnete Rolle während des Aufenthaltes spielen. Bitte bringen Sie aber entsprechende Bekleidung mit.

Außerdem bieten wir für die Winterzeit sowie die „dunkleren Tage“ auch spezielle Programmbausteine an, die der Jahreszeit gerecht werden und hohen Erlebnis- und Spaßfaktor beinhalten.
Die beste Jahreszeit für tiefe und nachhaltige Erfahrungen in und durch die Natur - lernen zwischen Kälte und Kachelofen; Stille, Licht und Dunkelheit; Schnee, Kälte und Wärme.

Benötigen wir eine spezielle Ausrüstung und kostet diese extra?

Benötigen wir eine spezielle Ausrüstung und kostet diese extra?

Nein, für die erlebnispädagogischen Programme sind keine besonderen Ausrüstungen nötig, lediglich wettertaugliche Kleidung und Schuhwerk sowie legere Kleidung für Sport- und Outdoor-Aktivitäten sind sinnvoll. Tourenmaterial wird vorgehalten (Rucksack, Isomatte, Schlafsack) und bei entsprechenden Programmpunkten kostenlos zur Verfügung gestellt.

Wenn Sie sich für regionale und saisonale Besonderheiten eines erlebnistage-Standortes interessieren, weisen wir Sie auf benötigte Ausrüstung und mögliche Zusatzkosten rechtzeitig hin.

Wie sicher sind die angebotenen Aktionen?

Wie sicher sind die angebotenen Aktionen?

Verlässlichkeit und Sorgfalt bestimmen unser Handeln. Die technische Sicherheit von Material und Einrichtungen sowie die gewissenhafte Ausbildung unserer Mitarbeiter bilden die Grundlage eines hohen Sicherheitsstandards. Unser Risiko-, Sicherheits- und Notfallkonzept orientiert sich u.a. an den Vorgaben und Empfehlungen des Deutschen Alpenvereins (DAV), der European Ropes Course Association (ERCA) sowie den für uns relevanten Aussagen der deutschen und europäischen Normeninstitute. Nähere Informationen erhalten Sie hier.


Unterkünfte und Ausstattung:

Wie ist die Bettenaufteilung in den Häusern?

Wie ist die Bettenaufteilung in den Häusern?

Siehe Grundrisse unserer Unterkünfte.
Zu den Standorten

Gibt es für Lehrer separate Zimmer?

Gibt es für Lehrer separate Zimmer?

Ja, in jedem Haus sind Lehrer-/Betreuerzimmer vorhanden. Weiterhin steht diesen meist ein eigenes Bad zur Verfügung.

Gibt es weitere Nutzer der Unterkunft?

Gibt es weitere Nutzer der Unterkunft?

Es gibt Unterkünfte, die nicht alleine genutzt werden, d.h. es gibt eine oder mehrere Gruppen auf dem Gelände bzw. im Haus. Auf jeden Fall verfügt jede Gruppe über separate Küchen, Aufenthaltsbereiche sowie Schlafbereiche.

Kann Bettwäsche geliehen werden?

Kann Bettwäsche geliehen werden?

Ja, ein kompletter Satz kostet je nach erlebnistage-Standort zwischen 5,00 und 7,50 €.

Sind Gesellschaftsspiele/Bälle vor Ort?

Sind Gesellschaftsspiele/Bälle vor Ort?

Nein, diese sind nicht unbedingt vorhanden. Bitte bringen Sie gewünschte Spiele selbst mit.

Ist eine multimediale Ausstattung vorhanden?

Ist eine multimediale Ausstattung vorhanden?

Die Ausstattung variiert je nach Standort und Unterkunft. Bitte fragen Sie bei Bedarf nach.

Ist ein Internetzugeng verfügbar?

Ist ein Internetzugeng verfügbar?

Leider können wir nicht in allen Unterkünften einen Internetzugang anbieten. Die Verfügbarkeit variiert je nach Standort und Unterkunft. Bitte fragen Sie bei Bedarf nach.


Verpflegung:

Welche Getränke sind vorhanden und was kosten diese?

Welche Getränke sind vorhanden und was kosten diese?

Alle warmen Getränke (Tee, Kakao und Kaffee) sowie Milch sind in unseren Preisen enthalten.
Kaltgetränke (Wasser, Limonaden, Säfte) stellen Ihnen unsere Mitarbeiter gerne bereit, um diese zum Selbstkostenpreis zu verkaufen. Die Getränkepreise bewegen sich im Bereich von ca. 0,50 bis 1,50 € pro Flasche (0,33 bis 1 Liter) je nach Getränkesorte.
Es hat sich bewährt, hierfür aus der Gruppe ein „Getränketeam“ zu wählen (zwei bis drei Teilnehmer), welches den Verkauf eigenständig organisiert. Bitte weißen Sie Ihre Teilnehmer darauf hin hierfür Kleingeld mitzubringen.

Wie werden die Gruppen verpflegt?

Wie werden die Gruppen verpflegt?

Die Verpflegung ist eine Kombination aus Selbst- und Fremdversorgung. Eine warme Mahlzeit pro Tag wird von unseren regionalen Caterern, in der Regel am Abend, angeliefert. Der Gruppe steht eine Vielfalt an Lebensmittel zur Verfügung, die zur Ergänzung der warmen Mahlzeiten, Zubereitung der anderen Speisen und zum gemeinsamen Kochen genutzt werden darf. Die Küche ist für die Gruppe rund um die Uhr frei zugänglich. Unser erlebnistage-Kochbuch gibt den Gruppen Anregungen zum gemeinsamen kochen.
 

 

 

Können besondere Essenswünsche berücksichtigt werden?

Können besondere Essenswünsche berücksichtigt werden?

Ja. Bei den warmen Mahlzeiten besteht die Möglichkeit zwischen mit Fleisch, vegetarisch und ohne Schweinefleisch zu wählen. Die kalten Mahlzeiten bereitet sich die Gruppe nach ihren Wünsche selbst zu. Bei Allergien oder besonderen Wünschen fragen Sie bitte gerne nach.


Kosten:

Was kostet eine Klassenfahrt?

Was kostet eine Klassenfahrt?

Der Preis ist abhängig von der Gruppengröße, der Zeit und der Dauer des Aufenthaltes sowie vom Standort.

Als Orientierungspreis für einen fünftägigen Aufenthalt im Jahr 2014 kann man 175 € bei einer Gruppengröße von 25 Personen benennen. Darin enthalten sind: Unterkunft, Vollverpflegung, die notwendige Ausrüstung, sowie das erlebnispädagogische Programm durch zwei unserer fachkompetenten Teamer. Bei einer Gruppengröße von 20 bis 27 angereisten Personen gewähren wir einen Freiplatz, ab einer Gruppengröße von 28 angereisten Personen gewähren wir 2 Freiplätze. Unser erlebnistage-eigener Ausfallschutz kostet 4 € pro angemeldeter Person.

Zusätzliche Kosten können beispielsweise durch Bus- und Bahnfahrten sowie Eintrittspreise bei Exkursionen/Ausflügen, Kaltgetränke oder durch ausgewählte, standortspezifische Aktionen (Langlaufski, Lamatreking, Schneeschuhwandern...) entstehen.

Kostengünstige Spezialangebote finden Sie bei unseren Specials.

Muss eine Anzahlung geleistet werden?

Muss eine Anzahlung geleistet werden?

Nein, das ist nicht nötig. Sie können bequem am Ende Ihres Aufenthaltes per EC-Karte oder bar sowie per Überweisung im Nachgang bezahlen. Bitte sprechen Sie die gewünschte Zahlungsmodalität mit uns ab.

Werden Kosten für Klassenfahrten bei Leistungen nach Hartz IV übernommen?

Werden Kosten für Klassenfahrten bei Leistungen nach Hartz IV übernommen?

Im Sozialgesetzbuch (SGB) II heißt es dazu sinngemäß: Leistungen für mehrtägige Klassenfahrten im Rahmen der schulrechtlichen Bestimmungen sind nicht von der Regelleistung erfasst. Sie werden gesondert erbracht, wenn Hilfsbedürftige den Bedarf aus eigenen Mitteln nicht voll decken können (SGB II, § 23, Abs. 3, Ziff. 3).

Antragsberechtigt sind die Eltern der Kinder, in deren „Bedarfsgemeinschaft“ die Kinder leben. Nach Erfahrungen der erlebnistage wird den Anträgen in der Regel stattgegeben; eine Beratung der Eltern kann bei den zuständigen Stellen erfolgen.

Werden Freiplätze gewährt?

Werden Freiplätze gewährt?

Gruppen ab 20 angereisten (!) Personen erhalten einen personenungebundenen Freiplatz; ab 28 angereisten (!) Personen gewähren wir zwei personenungebundene Freiplätze.

Die angebotenen Freiplätze sollen dazu dienen sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen die Partizipation zu ermöglichen.

Beachten Sie ggf. auch § 76 Landesbeamtengesetz (LBG) und § 3 Abs. 3 Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).


Zu Praktikum und Ausbildung sowie Job bei erlebnistage:

Wird das Praktikum vergütet?

Wird das Praktikum vergütet?

Ja! Die Höhe hängt von verschiedenen Faktoren ab. Genaue Informationen sind beim betreffenden Standort erhältlich.

Muss ich alle erforderlichen Unterlagen zu Praktikumsbeginn abgegeben haben?

Muss ich alle erforderlichen Unterlagen zu Praktikumsbeginn abgegeben haben?

Ja! Abweichungen hiervon in begründbaren Ausnahmen sind ausschließlich mit dem betreffenden Standort zu vereinbaren.

Kann ich auch ein 10-wöchiges Praktikum absolvieren?

Kann ich auch ein 10-wöchiges Praktikum absolvieren?

Die Mindestdauer für ein Praktikum bei erlebnistage beträgt 13 Wochen. Abweichungen hiervon sind in begründbaren Ausnahmen ausschließlich mit dem betreffenden Standort zu vereinbaren.

Kann man das Praktikum auch an verschiedenen Standorten absolvieren?

Kann man das Praktikum auch an verschiedenen Standorten absolvieren?

Bei einer Mindestpraktikumsdauer von 20 Wochen ist dies grundsätzlich möglich; das hängt vom Bedarf und den Möglichkeiten der verschiedenen Standorte ab.

Werden Fahrtkosten nach Hause erstattet?

Werden Fahrtkosten nach Hause erstattet?

Nein! Die An- und Abreise zur Praktikumsstelle sind nicht Bestandteil einer Vergütung.