Orientierungspraktikum

Starte jetzt Dein Abenteuer Erlebnispädagogik!

Du möchtest Dich beruflich orientieren und bis zu 3 Monate Erfahrungen in der erlebnispädagogischen Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen sammeln?
In unserem Orientierungspraktikum vermitteln wir Dir erlebnispädagogische und fachsportliche Grundkenntnisse. Zudem wirst Du fachkundig begleitet und beraten!

Ziele

Das Orientierungspraktikum soll dir einen Einblick in das Berufsfeld Pädagogik und Soziazles, mit dem Schwerpunkt Erlebnispädagogik geben. Insgesamt wird ein Kompetenzprofil angestrebt, das Dich unter Anleitung befähigen soll, erlebnispädagogische Aktivitäten / Kursbausteine begründet auszuwählen und ein Kursprogramm zu planen. Unter Auflagen von hoher Sicherheit und vorgegebenen Qualitätsstandards sollst Du lernen, in einem definierten Rahmen Kurse mit Unterstützung eines erfahrenen Mitarbeiters durchzuführen und Dein Handeln zu reflektieren.

Dauer

bis zu 3 Monate

Standorte
  • alle erlebnistage Standorte bieten Orientierungspraktika an
  • bis zu 6 Starttermine pro Jahr pro Standort
Voraussetzungen
  • eine erfolgreich absolvierte Hospitationam erlebnistage Wunschstandort
  • Nachweis eines ErsteHilfe-Kurses (mindestens 9 Unterrichtseinheiten, nicht älter als 2 Jahre)
  • Vorlage eines ‚Erweiterten polizeilichen Führungszeugnisses‘ (nicht älter als 3 Monate)
  • Nachweis erster Erfahrungen mit Kletter und Sicherungstechniken (mindestens ½ Tag, erste Erfahrungen im Umgang mit Kletter- und Sicherungstechniken durch z.B. Besuch einer Kletterhalle, eines traditionellen Hochseilgartens mit Toprope-Sicherung oder Felsklettern mit einer fachkundiger Person; Ausnahmen hiervon sind nur nach Absprache mit dem Standortsicherheitsbeauftragten möglich)
  • zudem am Schweriner See: Rettungsschwimmabzeichen in Silber erwünscht (nicht älter als 2 Jahre)
Inhalt

Zu Beginn des Orientierungspraktikums nimmst Du an je einwöchigen pädagogischen und fachsportlichen Grundlehrgängen teil. Das durch die Grundlehrgänge vermittelte Wissen und Können, sowie die bis dahin gesammelten Kurserfahrungen werden in einem Intensivierungsprogramm vertieft. Als Co-Teamer leitest Du zusammen mit einem erfahrenen Teamer erlebnispädagogische Kurse für verschiedene Zielgruppen. Du beteiligst Dich aktiv bei Planung, Durchführung und Nachbereitung der erlebnispädagogischen Klassen- und Gruppenfahrten. Ein Mitglied der Einrichtungsleitung begleitet und berät Euch bei der Planung, im Kursverlauf und nimmt mit Euch eine ausführliche Reflexion/Auswertung vor. Des Weiteren wird Dich ein Anleiter durch Erst-, Zwischen- und Abschlussgespräche zur Erweiterung Deiner Handlungs- und Gestaltungskompetenzen anregen und mit dir deinen möglichen beruflichen Weg ausloten.

Vergütung

Die Vergütung beträgt ca. 175 € monatlich. Kost und Logis sind frei. Die Teilnahme an allen Ausbildungsveranstaltungen ist kostenlos.

Zeugnis / Dokumentation

Zum Abschluss erhältst Du ein Zeugnis. Im sog. Ausbildungsbuch werden alle Lehrgänge, Einweisungen, Kurs- und Projekttätigkeiten, Beobachtungen, Anleitungsgespräche, Prüfungen sowie Seminare dokumentiert.

Weitere Ausbildungsmöglichkeiten

Sollte Dein Interesse an unserer Praxisausbildung Erlebnispädagogik - PEP durch das Orientierungspraktikumsgeweckt worden sein, dann kannst Du im Rahmen einer weiteren Tätigkeit bei erlebnistage die Prüfungsvoraussetzungen erfüllen. Wir beraten Dich gerne!

Bewirb dich jetzt!

Kontaktformular (Aus- und Weiterbildung)

* Pflichtfelder