Praxissemester

Starte jetzt Dein Abenteuer Erlebnispädagogik!

Du studierst und möchtest im Rahmen eines praktischen Studiensemesters aktiv werden und mit unterschiedlichen Zielgruppen viel in der Natur sein? Wie geschickt, dass sich das mit unserer zertifizierten Praxisausbildung Erlebnispädagogik - PEP kombinieren lässt!

Ziele

Insgesamt wird ein Kompetenzprofil angestrebt, das Dich befähigen soll, erlebnispädagogische Aktivitäten/Kursbausteine begründet auszuwählen und ein Kursprogramm zu planen. Unter Auflagen von hoher Sicherheit und vorgegebenen Qualitätsstandards sollst Du lernen, in einem definierten Rahmen Kurse selbständig durchzuführen und sein Handeln zu reflektieren. Darüber hinaus kann Dir die Möglichkeit eröffnet werden, ein berufliches Selbstkonzept zu entwickeln und weiterhin zielgerichtet Kompetenzen zu erwerben.

Dauer
  • gemäß Studienordnung
  • meist 20-24 Wochen
Standorte
  • alle erlebnistageStandorte bieten praktische Studiensemester an
  • bis zu 6 Starttermine pro Jahr pro Standort
Voraussetzungen
  • eine erfolgreich absolvierte Hospitationam erlebnistage Wunschstandort
  • Nachweis eines ErsteHilfe-Kurses (mindestens 9 Unterrichtseinheiten, nicht älter als 2 Jahre)
  • Vorlage eines ‚Erweiterten polizeilichen Führungszeugnisses‘ (nicht älter als 3 Monate)
  • Nachweis erster Erfahrungen mit Kletter und Sicherungstechniken
  • am Schweriner See RettungsschwimmAbzeichen in Silber (nicht älter als 2 Jahre)
Inhalt

Das praktische Studiensemesters ist ein eine Einführungs-, Erweiterungs- und Anwendungsphase gegliedert. Der vorrangige Ausbildungsinhalt ist das Leiten (Planung, Durchführung und Reflexion) von erlebnispädagogischen Kursen. Ein weiterer Schwerpunkt ist die aktive Teilnahme an pädagogischen wie fachsportlichen Grundlehrgängen, Intensivierungsprogrammen sowie Einweisungen und Seminaren. Des Weiteren wirst Du mit Projekttätigkeiten betraut, die entweder konzeptioneller, infrastruktureller oder handwerklicher Art sein können. Hospitationen und die Mitarbeit in der Organisation und der Verwaltung der Einrichtungsleitung sind ebenfalls Bestandteile der Ausbildung. Verfahren und Tätigkeiten der Anleitung sind vorrangig Begleiten, Beraten und Bewerten. Dies erfolgt kontinuierlich über den gesamten Ausbildungsverlauf und wird in den nachfolgenden Verfahren praktiziert: Kursbetreuung, Einzelgespräche, Gruppen- und Teamgespräche sowie Beobachtungen.

Vergütung

Die Vergütung beträgt ca. 175 € monatlich. Kost und Logis sind frei. Die Teilnahme an allen Ausbildungsveranstaltungen ist kostenlos.

Zeugnis / Dokumentation

Zum Abschluss erhältst Du ein Zeugnis. Im sog. Ausbildungsbuch werden alle Lehrgänge, Einweisungen, Kurs- und Projekttätigkeiten, Beobachtungen, Anleitungsgespräche, Prüfungen sowie Seminare dokumentiert.

Weitere Ausbildungsmöglichkeiten

Wenn Du im Rahmen oder im Anschluss an Dein praktisches Studiensemester die Voraussetzungen zu unserer zertifizierten Praxisausbildung Erlebnispädagogik - PEP erfüllt hast, steht der Prüfung nichts im Weg. Wir beraten Dich gerne!

Bewirb dich jetzt!

Kontaktformular (Aus- und Weiterbildung)

* Pflichtfelder