Schweriner SeeHarzVogelsbergBayerischer WaldBildergalerieCall back Formular

Erlebnispädagoge

Ziele:
Insgesamt wird ein Kompetenzprofil angestrebt, das Dich befähigen soll, erlebnispädagogische Aktivitäten/Kursbausteine begründet auszuwählen und ein Kursprogramm zu planen. Unter Auflagen von hoher Sicherheit und vorgegebenen Qualitätsstandards sollst Du lernen, in einem definiertem Rahmen Kurse selbstständig durchzuführen und Dein Handeln zu reflektieren.

Dauer:
6 Monate

Standort:
alle vier erlebnistage Standorte bieten die Praxisausbildung - PEP an

Zugangsvoraussetzungen:

  • eine erfolgreich absolvierte Hospitationswoche bei erlebnistage
  • Mindestalter 18 Jahre
  • Interesse, selbständig zu arbeiten und die Handlungskompetenzen im pädagogischen Arbeitsfeld zu erweitern
  • Freude an pädagogischen und sportlichen Aktivitäten in der Natur
  • möglichst erste Erfahrung in der Arbeit mit Kinder- und Jugendgruppen
  • Grundfitness sowie psychische Belastbarkeit
  • Nachweis Erste-Hilfe-Kurs (8 Doppelstunden)
  • Grundkenntnisse Klettern
  • Rettungsschwimmer-Abzeichen in Silber (speziell für Standort Schweriner See)

Prüfungsvoraussetzungen:

  • Abschluss einer mindestens 20-wöchigen Ausbildungszeit inkl. einer angemessenen Anzahl an geleiteten Kursen
  • Nachweis von zwei dokumentierten Beobachtungen in konkreten Kurssituationen
  • Nachweis an der Teilnahme von zwei sog. PEP-Seminaren
  • Erfolgreiche fachsportliche Prüfung in drei Kursbausteinen
  • eine mindestens ‚gute’ Ausbildungsnote als Gesamteindruck der bislang erbrachten Leistungen

Inhalt/Programm:

  • Intensive Praxiserfahrung im erlebnispädagogischen Kontext und Lernwerkstatt für persönliche und berufliche Weiterentwicklung
  • Co-Leitung bzw. Leitung von erlebnispädagogischen Klassen- und Gruppenfahrten in einem jungen, professionellen Team
  • aktive Teilnahme an pädagogischen und fachsportlichen Grundlehrgängen und Seminaren
  • Durchführung von Projekten, die konzeptioneller, infrastruktureller oder handwerklicher Art sein können
  • Hospitationen und die Mitarbeit in der Organisation und der Verwaltung der Einrichtungsleitung
  • kontinuierliche Begleitung und Beratung durch erfahrene Diplom- und Sozialpädagogen durch bewährte Konzepte, Verfahren und Instrumente

Vergütung:
Die Ausbildungsvergütung beträgt ca. 175  € monatlich. Die Teilnahme an allen Ausbildungsveranstaltungen ist kostenlos.

Nachweis/Zertifikat:
Die Ausbildung endet mit einem Prüfungskurs, der bei erfolgreichem Abschluss zu einem Zertifikat „Erlebnispädagogen mit dem Schwerpunkt Klassen- und Gruppenfahrten“ führt. Um die hohe Qualität dieser Ausbildung zu dokumentieren, wird das Zertifikat mit den Unterschriften des wissenschaftlichen Beirats der GFE | erlebnistage versehen.
Die Ausbildung und Prüfung richtet sich nach Vorgaben und Empfehlungen des Bundesverbandes Individual- und Erlebnispädagogik e.V. (be).

Interesse?

Hier kannst Du Kontakt mit uns aufnehmen und mehr über die Praxisausbildung Erlebnispädagogik - PEP bei erlebnistage erfahren.
Zum Kontaktformular